Skip to main content

Baby-Kurse

Es gibt mittlerweile ein großes Angebot an unterschiedlichsten Babykursen, bei denen die Eltern zusammen mit den Kleinen entspannen, sich bewegen und viel Spaß haben können. Oft stehen die Eltern hier vor der Qual der Wahl. Welcher Kurs passt am besten zu uns? Welcher macht uns am meisten Spaß? Wo lerne ich Mütter und Väter kennen, die gut zu mir passen könnten?
Wir wollen Ihnen unsere Favoriten beim Thema „Baby-Kurse“ einmal kurz vorstellen, vielleicht können wir Ihnen so bei Ihrer Entscheidung weiterhelfen. 

 

Babyschwimmen

Hier geht es vor allem darum, das Baby spielerisch an das Element Wasser heranzuführen. Viele Kinder fühlen sich bei diesen Kursen sehr wohl, da es sie an die Zeit im Bauch der Mutter erinnert. Sie als Eltern lernen dort die richtigen Haltetechniken und können zusammen mit Ihrem Sonnenschein bei Sing- und Bewegungsspielen im warmen Wasser entspannen. Babyschwimmen hilft, den Gleichgewichtssinn und die Muskeln eines Babys zu stärken, da im Wasser Bewegungen möglich sind, die im Trockenen noch undenkbar sind. Aber auch Kuscheln ist wichtiger Teil der Kurse - das sichere Festhalten und der Hautkontakt im Wasser fördern die Eltern-Kind-Bindung.

Krabbelgruppe

Alt bewährt und sehr beliebt: Eltern treffen sich mit ihren etwa gleichaltrigen Babys um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu spielen. Zwischen Liedern, Reimen und Krabbeltouren können die Kleinen hier erste Freundschaften knüpfen und schon früh sozialen Umgang lernen. Auch Mütter und Väter können sich hier kennenlernen und neue Freunde finden.
Hier steht definitiv der Spaß und Austausch im Vordergrund, denn gemeinsam ist das Entdecken noch viel spannender. 

Baby-Yoga

Beim Baby-Yoga steht Entspannung und Ruhe im Mittelpunkt. Durch gezielte Übungen lernen Sie dabei Ihre Schultern, Becken und den Rücken zu stärken und wieder neue Energie für den Baby-Alltag zu tanken. Mit sanften Dehn-Übungen wird aber auch die Beweglichkeit der Kleinen gefördert: mit leichten fließenden Bewegungen führen und halten Sie die Ärmchen und Beinchen Ihres Lieblings in verschiedene Positionen. Gemeinsame Bewegungen und Hautkontakt fördern auch hier die Eltern-Kind-Bindung.

Babymassage

Berührungen sind für Babys sehr wichtig. Wenn Sie sich für einen Babymassage-Kurs entscheiden lernen Sie, wie Sie Ihren Liebling mit sanften Massagetechniken entspannen lassen können. In den Kursen sind die Räume extra gut beheizt und vermitteln somit, zusätzlich zu Ihren Berührungen, Liebe und Geborgenheit. Die meisten Techniken basieren auf der traditionellen Streichelmassage und können auch ganz leicht zu Hause nachgemacht werden, sodass Sie Ihr Baby noch öfter verwöhnen können. 

Babysingen

Musik fördert die Entwicklung des Gehirns und macht den Kleinen zusätzlich noch sehr viel Spaß. In speziellen Musikkursen für Babys und Eltern singt und klatscht man gemeinsam die verschiedensten Kinderlieder. Man bewegt sich zusammen zu Klängen und Liedern, lernt Instrumente kennen und spielt Finger- und Bewegungsspiele. Oft lernt man in den Kursen zudem, wie der Gesang in Alltagssituationen eine kleine Hilfe sein kann – vielleicht schläft auch Ihr Sonnenschein besser ein, wenn Sie ihm etwas vorsingen? Oder macht vielleicht das Waschen mit einem Reimlied mehr Spaß?