Skip to main content

Babykleidung

Oft machen sich Eltern viele Gedanken darüber, wie sie ihr Baby richtig anziehen und welche Kleidung am besten zu welchem Wetter passt. Um Ihnen dies zu erleichtern, haben wir folgende Kleidungstipps für Sie:

Sommer

Die richtige Kleidung für diese Jahreszeit zu finden, ist oft gar nicht so einfach, denn Sie müssen je nach Temperatur aufpassen, dass Ihr Sonnenschein weder schwitzt, noch friert. Für den Sommer eignen sich daher lange, dünne Hosen oder langärmlige, weite T-Shirts, denn Arme und Beine sollten bestmöglich bedeckt sein. An kühleren Tagen sollten Sie Ihrem Schatz zusätzlich Söckchen oder Schuhe anziehen, damit er/sie nicht friert.


Trotz richtiger Kleidung ist stets darauf zu achten, dass Babys und Kleinkinder insbesondere im 1.Lebensjahr möglichst nie der direkten Sonne ausgesetzt sein sollten. Sehr wichtig und auch nicht zu vergessen ist der Sonnenschutz für Ihren Liebling, denn gerade im Sommer ist die Sonneneinstrahlung etwas stärker und das ist Babys Haut nicht gewöhnt. Deshalb sollten Sie Ihr Baby vor den UV- Strahlen schützen. Besonders ungeschützte Hautpartien wie Handrücken, Gesicht und Nackenbereich, sollten mit einer geeigneten Sonnencreme speziell für Kinder eingecremt werden. Wichtig ist auch eine Mütze oder ein kleiner Sonnenhut, damit der Kopf und auch die Augen Ihres Sonnenscheins gut geschützt sind.

Winter

Ziehen Sie Ihren Schatz im Winter am besten nach dem Zwiebelschalenprinzip an, da die körpereigene Wärmeregulierung in diesem Alter noch nicht richtig ausgereift ist. Analog den Zwiebelschalen werden mehrere leichtere Kleidungsstücke übereinander angezogen. Als erste Lage wird dabei meist der Body oder ein Unterhemd und Unterhose verwendet. Darüber passen Strumpfhose und T-Shirt, dann Hose, Pullover oder Strampler und abschließend Söckchen und eine Jacke. Die einzelnen Schichten können je nach Temperatur schnell aus- und wieder angezogen werden. Besonders beim Wechsel von draußen nach drinnen (Einkaufen, Post, Bankgeschäfte, kurze Besuche, etc.). Bei eisigen Temperaturen sollte die letzte Schicht ein Schneeanzug (Overall) sein, wenn Sie draußen unterwegs sind. Zusätzlich ist es sehr wichtig, Ihrem Baby eine Wollmütze aufzusetzen, ein Halstuch umzubinden und warme Handschuhe anzuziehen.

Tipps fürs Richtige Anziehen ohne Komplikationen:

  • Legen Sie alle Kleidungsstücke bereit, mit denen Sie Ihren Schatz ankleiden wollen.
  • Versuchen Sie, Ihr Baby so schnell wie möglich anzukleiden, denn für Ihren Liebling bedeutet Anziehen sehr viel Stress, schreien und zappeln.
  • Versuchen Sie, Ihr Baby so wenig wie möglich zu bewegen, um Stress zu vermeiden.
  • Lassen Sie Ihr Baby nie alleine auf dem Wickeltisch liegen! Die Gefahr, dass Ihr Sonnenschein herunterfällt ist anfangs zwar noch nicht so groß, denn da kann sich Ihr Liebling noch gar nicht so stark bewegen. Aber dies ändert sich mit der Zeit und Eltern können diesen Zeitpunkt meist schlecht einschätzen, ab dem sich das Baby so bewegen kann, dass die Gefahr besteht, es könnte herunterfallen.