Skip to main content

Krabbeln

Wann beginnt mein Baby endlich mit dem Krabbeln?

Diese Frage stellen sich bestimmt viele Eltern nach einer gewissen Zeit, wenn das Baby anfängt, sich aktiv zu bewegen. 

Mit sieben bis zehn Monaten beginnen die meisten Kinder zu robben. Das Baby krabbelt also auf dem Bauch und benutzt nur die Arme. Kurze Zeit später benutzt das Baby auch die Beine und beginnt zu krabbeln. Aber jedes Kind ist anders und lernt das Krabbeln etwas früher oder später. So gibt es Kinder, die krabbeln schon mit 6 bis 7 Monaten und andere erst um den ersten Geburtstag herum. Wieder andere Kinder, lassen auch das Krabbeln aus, versuchen auf dem Po vorwärts zu kommen, ziehen sich direkt an Möbel hoch, oder können zuerst laufen.

Da jedes Kind seine Fähigkeiten unterschiedlich entwickelt und es keine einheitliche Abfolge der motorischen Entwicklungsstadien gibt, müssen Sie sich um Ihr Kind auch keine Sorgen machen, sollten alle anderen Gleichaltrigen schon mobil(er) sein als Ihr Baby. Sollten Sie sich dennoch Sorgen, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt darüber.

Wie mache ich meine Wohnung kindersicher?

Spätestens wenn Ihr Kind anfängt zu krabbeln oder sich an Möbeln hochzuziehen, sollten Sie Ihre Wohnung kindersicher machen. Denn die Gefahr, dass sich Ihr Schatz sonst verletzt, ist sehr hoch.

  • Alle Gefahrquellen in Reichweite des Kindes entfernen (ca. 1 Meter hoch)
  • Arzneimittel, Putzmittel, etc. unzugänglich aufbewahren
  • Giftige Zimmerpflanzen wegräumen, Zugang zu Blumentöpfen samt Blumenerde verhindern
  • Steckdosen mit Kindersicherung versehen
  • Treppen mit einer speziellen Türe verschließen, sodass Ihr Baby nicht herunterfliegen kann

Wie unterstütze ich mein Baby beim Krabbeln?

Sie können hier nur wenig tun/erzwingen. Das Wichtigste ist, bieten Sie Ihrem Kind viel Raum für Bewegung, wenn Ihr Kind in einer Wippe sitzt, kann es das Krabbeln nicht lernen.

Wenn Sie beobachten, dass sich Ihr Schatz oft in den Vierfüßlerstand begibt, aber nicht so richtig weiterkommt, dann können Sie mithilfe folgender Tricks versuchen, Ihren Sonnenschein zum Krabbeln zu motivieren:

  • Zeigen Sie Ihrem Liebling das Krabbeln, indem Sie es ihm/ihr vormachen. Bestimmt versucht Ihr Schatz es voller Begeisterung nachzumachen.
  • Versuchen Sie die Neugierde Ihres Lieblings zu wecken, indem Sie ihm/ihr außer Reichweite einen bekannten Gegenstand, wie z.B. ein Kuscheltier hinhalten. Vielleicht siegt die Neugierde und Ihr Sonnenschein versucht, auf den Gegenstand zuzukrabbeln.