Skip to main content

Milchratgeber

Tipps zum Stillen

Muttermilch ist die beste Nahrung für Ihr Baby. Sie enthält alles, was es für eine gesunde Entwicklung in den ersten Monaten braucht: leicht verdauliches Eiweiß, hochwertige Fette, Milchzucker, Calcium, Vitamine und wichtige Mineralstoffe. Außerdem erhält Ihr Baby mit der Muttermilch wichtige Abwehrstoffe zum Schutz gegen Infektionen.
Und das Beste daran: Muttermilch passt sich ganz natürlich den Bedürfnissen Ihres wachsenden Babys an und verändert sich z.B. in ihren Anteilen an Fetten, Milchzucker und Eiweiß.

Wie häufig soll ich stillen?

Eine Frage, die viele Mütter beschäftigt. Ihr Baby weiß jedoch selbst am Besten, wann es Nahrung benötigt, daher sollten Sie grundsätzlich immer nach Bedarf stillen. In bestimmten Phasen (z.B. bei Wachstumsphasen) kommt es vor, dass Ihr Kind häufiger trinken möchte. Legen Sie Ihr Kind in dieser Zeit öfter an, dann wird die Milchproduktion angeregt. Nach einigen Tagen regulieren sich die Mahlzeiten wieder auf die gewohnten Abstände.

Ein Anhaltspunkt ob Ihr Baby genug Nahrung erhält bieten die Windeln. Hat Ihr Baby 4-5-mal am Tag eine schwere Windel, können Sie davon ausgehen, dass es genug Nahrung bekommt. Sie können Ihr Baby auch einmal in der Woche wiegen, um die gesunde Entwicklung zu beobachten. Das macht aber auch Ihr Kinderarzt zu den U-Terminen und es reicht vollkommen aus.

Tipps zum Füttern von Säuglingsnahrungen

Wenn Sie nicht stillen, können Sie sich auf unsere Milchnahrungen von Bebivita  voll und ganz verlassen. Die Zusammensetzung  von Säuglingsmilchnahrungen wird vom Gesetzgeber genau vorgeschrieben, so dass das Baby mit jeder Flasche stets eine ausgewogene und optimal auf seine Anforderungen abgestimmte Ernährung erhält.

Selbstverständlich entsprechen alle unsere Bebivita Produkte diesen Vorschriften voll und ganz.

Siegel Bebivita

Wir bieten Ihrem Sonnenschein vom ersten Fläschchen bis zum 3. Lebensjahr die passende Milchnahrung.