Was ist Eisen?

Eisen ist ein Spurenelement. Ihren Namen haben Spurenelemente daher, dass bereits kleine Mengen – also kleine Spuren dieser Elemente – für den Körper ausreichen. Eisen kann der Körper nicht selbst herstellen. Es muss daher mit Lebensmitteln aufgenommen werden. Dabei sollte man jedoch darauf achten nicht zu viel Eisen aufzunehmen.

Wirkung und Nutzen von Eisen

Eisen ist an vielen Stoffwechselwegen im Körper beteiligt, unter anderem an der Energiebereitstellung in der Zelle. Die Hauptaufgabe von Eisen ist der Sauerstofftransport im Organismus zusammen mit Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff. Gebunden an Myoglobin übernimmt Eisen in der Muskulatur die Aufgabe des Sauerstoffspeichers. Zudem sorgt Eisen dafür, dass das Immunsystem und der Energiestoffwechsel optimal funktionieren. Eisen ist darüber hinaus wichtig für die Gehirnentwicklung. Eisenmangel kann die körperliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, deswegen gilt es darauf zu achten den Eisenbedarf im Körper stets zu decken.

In welchen Lebensmittel ist Eisen enthalten?

Eisen ist vor allem in Fleisch enthalten, aber in kleinen Mengen auch in einigen Obst- und Gemüsesorten sowie Hülsenfrüchten und Vollkorngetreide. Auch rote Beete oder Spinat beinhalten Eisen, aber nicht ganz so viel wie man dank der Geschichte von Popeye und dem Spinat denken mag. Bohnen und Linsen haben zum Beispiel weit mehr Eisen als Spinat. Vitamin C fördert zusätzlich die Aufnahme von pflanzlichem Eisen.

Bebivita Produkte mit Eisen

Mehr Produkte zeigen

Weitere Bausteine entdecken:

Ernährungsplan für Ihr Baby

Was gebe ich wann und welche Produkte benötigt mein Baby? Mit Hilfe des Bebivita Ernährungsplans wählen Sie stets das Richtige.

Zum Ernährungsplan